Dienstag, 30. Oktober 2018

Ohje... Wie schnell die Zeit vergeht

Ohje... Wie schnell die Zeit vergeht. 

Gerade eben war Emma noch ein Neugeborenes und jetzt läuft sie schon herum wie ein kleiner Wirbelwind, geht in die Krippe, passt in viele Kleidungsstücke leider nicht mehr rein... 😭 

Die Zeit vergeht einfach viel zu Schnell... Seit Mai arbeite ich ja nun wieder aber zum Glück habe ich eine perfekte Stelle gefunden bei der ich nur Vormittags arbeite. Da es sich nun alles etwas eingespielt hat mit Arbeit, Kind, Haus´, Katzen, Familie und was sonst noch so anfällt werde ich nun versuchen, meinem Blog wieder mehr beachtung zu schenken 😍

Leider hatte es ja bisher nicht so gut funktioniert wie am Anfang gedacht, aber aller Anfang ist schwer, nun kann ich mit neuem Handy und neuem Laptop einen Neustart probieren und hoffe das euch mein Blog gefällt

Liebe Grüße 
Eure Emma Mama  

Donnerstag, 19. April 2018

Lauflernwagen von Legler Smallfoot Model Die Maus

Nach längerer Pause und schön genossener Zeit mit der kleinen Maus möchten wir euch heute über unseren neuen Lauflernwargen berichten.

Da die kleine Maus mit 10 Monaten schon Lust auf Laufen hat und anfänglich begann ihre Spielzeugkiste auf Rollen quer durch das Wohnzimmer zu schieben, haben wir uns überlegt einen Lauflernwagen zu kaufen. Zuerst haben wir uns welche in verschiedenen Läden angeschaut. Im Spielkreis haben wir dann einen ausprobiert und waren dann sicher: wir brauchen einen.

Die Auswahl an Lauflernwagen ist ja riesig. Also stellte sich die große Frage: welchen nehmen wir? Schnell war klar, dass wir keinen aus Plastik wollen, sondern einen schönen aus Holz. Bei Amazon bin ich dann auf diesen Lauflernwagen von Legler gestoßen. Nun ja... 70€ sind ja nicht gerade günstig, aber Ostern steht vor der Tür... vielleicht bekommen wir ja etwas Zuschuss.

Alle waren schnell von der Idee des Lauflernwagens begeistert und so hat sich die Spardose sehr schnell gefüllt. Also haben wir ihn bestellt.

Nun kam das Paket endlich an. Zuerst mussten wir ihn unter den Kritischen Augen von Emma aufbauen und dann wurde er ein Paar Tage ausgiebig getestet. 

Und wir müssen sagen, dass wir sehr begeistert sind. Damit ihr euch mal anschauen könnt wie der Wagen aufgebaut wird, habe ich eine kleine Fotodokumentation gemacht. Viel Spaß Damit :-)



Der Lauflernwagen ist schön klein verpackt.



Also erstmal alles auspacken und die Anleitung studieren.




Die Anleitung ist einfach und verständlich aufgebaut. Ich denke dass jeder diesen Wagen ohne Probleme aufbauen kann.

Schritt 1 
Die Scharniere an die Rückseite (Uhr) schrauben








Schritt 2 

Das Seitenteil und das Rückteil verschrauben


Schritt 3 
Die Schiebestange anschrauben



Schritt 4 
Den Boden und die kleine Stange vorne unten mit dem Seitenteil verbinden



Schritt 5 
Das Vorderteil anschrauben


Schritt 6 
Nun das zweite Seitenteil mit Schiebestange, hinterem Teil, Boden und vorderem Teil verbinden und schon habt ihr den halben Wagen zusammen gebaut.



Schritt 7

Die Stangen für die Räder einstecken und die Räder anschrauben. Hier darauf achten, dass ihr beide Räder gleichzeitig in entgegengesetzte Richtung festdreht, dafür sind die zwei Inbusschlüssel die dabei sind.





Schritt 8

Nun nur noch den Deckel auf die Scharniere schrauben und schon kann es los gehen






Unser Fazit: 

Wir finden den Lauflernwagen ganz toll und die kleine Emma liebt ihn. Ganz besonderst toll findet sie, dass man den Deckel öffnen und Sachen hinein legen kann, aber auch das Seitenteil mit den drehenden Elementen findet sie ganz toll. Die Räder sind durch eine extra Gummibeschichtung sehr leise, wir haben Parkettboden aber man hört fast nichts von dem Wagen. 










Im Großen und Ganzen sind wir mit dem Wagen sehr zufrieden, Emma gefällt er besonders gut und das ist die Hauptsache. 



Leichte Verarbeitunsprobleme scheint es jedoch bei Legler zu geben, welche meiner Meinung nach bei diesem Preis vielleicht nochmal bei der Produktion genauer beachtet werden sollten.

Zum einen hat die Maus auf der Tafelseite jede Menge Luftblasen in der Farbe. Ich hoffe ihr könnt 
 erkennen was ich meine.

 
 
Teilweise ist das Holz beim zuschneiden gesplittert, dies wurde zwar bearbeitet dass niemand sich daran verletzen kann und auch keine weiteren Splitter auftreten, jedoch sollte hier beim Holzzuschnitt vielleicht mal nachgeschaut werden woran es liegt.



Zum andern gibt es bei der Uhr schon einige kleinere Risse in der Farbe.



Trotz der kleinen Mängel werden wir ihn nicht mehr hergeben. Es werden sicherlich noch ein einige Macken und Schrammen dazu kommen.



Solltet ihr irgendwelche Fragen dazu haben, schreibt mir einfach ein Kommentar. Ich werde versuchen alles zu Beantworten. 





Ohje... Wie schnell die Zeit vergeht

Ohje... Wie schnell die Zeit vergeht.  Gerade eben war Emma noch ein Neugeborenes und jetzt läuft sie schon herum wie ein kleiner Wi...